Fynn musste heute operiert werden

Letzte Woche Dienstag bereits hat sich Fynn etwas in die Pfote getreten. Ganz tapfer hielt er beim Tierarzt durch, der ihm ohne Narkose einen kleinen Fremdkörper aus dem Ballen holte. Jedoch humpelte er am Donnerstag noch immer so stark, dass ich hätte wetten können, dass sich noch etwas in der Pfote befindet. Erneut wurde das kleine Loch untersucht, es konnte aber nichts gefunden werden.

Das Humpeln sollte aber nicht weg gehen, so dass ich heute erneut mit ihm beim Tierarzt war. Ein Röntgenbild zeigte zwar auch keinen Fremdkörper, jedoch musste man auf Grund der Symptomatik noch immer davon ausgehen, dass etwas tief im Ballen steckte. Allerdings so tief, dass es nicht mehr ohne Narkose zu überprüfen war.

Nun ist es überstanden und Fynn schläft sich aus. Er hat die kurze Narkose prima überstanden. Ich war bei der OP anwesend, aber auch nun konnte nichts weiter gefunden werden. Mist! Das Loch im Ballen ist natürlich noch größer als vorher, aber es wird sicher schnell verheilen. Ich hoffe, ihn bald wieder so fröhlich wie auf dem Foto zu sehen.

Alles wird gut, kleiner Fynni 🙂

DSC05194-small

3 Gedanken zu „Fynn musste heute operiert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.