Alltag

Schon hat uns die Arbeit und der Alltag wieder. Leider geht es immer so schnell, dass man wieder im gewohnten Trott ist. Deswegen schaue ich mir ganz besonders gern die Fotos vom Urlaub an. Es sind nicht viele, weil ich ganz bewusst öfter mal das Handy hab liegen lassen.

 Geschafft: Wir haben einen Weinberg in Franken erstiegen

 auf dem Weg zum Weinberg

 Hihi, Selfies mag ich eigentlich nicht. Aber ein wohlverdientes Bier kann man auch mal knipsen

  viel Nichts

 Ja, in der Tat. Ich bin ein Stückchen des Jakobswegs gelaufen.

 hier waren wir schon einmal. Ohne Grenzkontrolle kann man einfach zwischen den Ländern hin und her laufen

 Wie dieser wunderschöne Wasserfall hieß, habe ich prompt vergessen. Die Hunde mussten wir über die Gitterbrücke tragen. Aber danach konnte die Wanderung weitergehen.

 Pause. Jeder braucht sein persönliches Kissen 😉

 Ich mag sie einfach, die Allgäuer Kühe!

 Abenstimmung am Bodensee. Unser letzter Abend

Gianni CAC, BR und BOS in Bermatingen!!!

Wir hatten einen tollen Urlaub, eingerahmt von zwei Ausstellungen bei Kaiserwetter. Aus Trautskirchen in Nordbayern fuhren wir happy mit dem großen Vet-BIS-Pokal von Kissy in Richtung Allgäu, wo wir entspannte Tage hatten. Fotos folgen noch.

Am Donnerstag machten wir uns dann weiter auf in Richtung Bodensee, genauer gesagt, zum Windhundclub Bermatingen. Wir sind uns einig: das ist der schönste Verein Deutschlands! Urgemütlich und mit einer familiären freundlichen Grundstimmung wurde am Samstag eine CAC-Ausstellung abgehalten, zu der u.a. der Rassespezialist Herr Rudolph/D für die Whippets eingeladen war.

Er widmete jedem Aussteller ausreichend Zeit und ging äußerst freundlich mit den Hunden um. Genau der richtige Richter für eine junge unerfahrene Hündin wie Juli.

Juli, Jewel Quest semper-crescendo, startete das zweite Mal in der Jugendklasse der Hündinnen. Sie zeigte sich richtig schön und war aufmerksam bei der Sache.

 Juli in der Einzelbewertung auf dem Tisch

 im Gehen und

 im Kommen

 freies Stehen für den Richterbericht.

Ich war super stolz auf die Maus, dass sie so gut mitgearbeitet hat. Juli bekam einen wundervollen Richterbericht und wurde mit V2, R-J-CAC und R-J-VDH-A belohnt.

Es waren aber auch Ruth, Rene und Simone mit ihren Rüden angereist. So hatten wir ein kleines Familientreffen.

Juli’s Onkel Lenny, MCh.Jee-Bee’s Dancing Time, (Bruder von Kissy) erhielt Platz 2 , R-Vet.CAC in der Veteranenklasse der Rüden.

Lenny on the move

Miro’s Sohn Lucky, Kuskaya’s Endless Lucky Chance, erreichte in der Zwischenklasse der Rüden das V1, VDH-A. Leider habe ich kein Foto von Lucky im Ring gemacht, aber eines vor dem Wohnwagen. Ein hübscher freundlicher Burschi! Sein Papa Miro, Int.MCh. Bon d’Or semper-crescendo, wurde nicht ausgestellt. Er darf verdient Pause machen.

Dino, Ch.BIS Bon Chance semper-crescendo, bekam in der Championklasse der Rüden das V1, VDH-A

Dino

Dino’s und Kissy’s Sohn Gianni, Grande sorpresa semper-crescendo, räumte sich den ganzen Weg frei bis hin zum BOS!! 

Gianni in der offenen Klasse

Er gewann die offene Klasse der Rüden mit V1, VDH, setzte sich im Stechen um das CAC als auch im weiteren Stechen um den Besten Rüden durch! Wow, was für ein toller Erfolg!

Gianni mit seinem mühelosen bodennahen Gangwerk. Einfach schön anzusehen.

                  BOS & BOB

 

Just for fun habe ich Juli und Gianni noch für den Paarklassenwettbewerb angemeldet. Ich muss zugeben, dass wir am Handling noch üben müssen (die Hündin läuft eigentlich außen), aber wir waren dennoch gar nicht so schlecht und ein kleines bisschen enttäuscht, dass die beeindruckend großen Wölfe gewonnen haben. Ist es doch um ein vieles schwerer, ein gleich aussehendes Whippet-Paar zu züchten als ein Wolf-Paar…

Aber wir hatten Spaß:

 warten auf unseren Einsatz

Juli und Gianni im Paarklassenwettbewerb, den wir nicht gewannen.

Wir hatten einen tollen Tag unter Freunden, den wir genossen haben! Herzlichen Glückwunsch an Rene, Simone und Ruth für die Erfolge.

Kissy Veteranen Best in Show in Bayern

Unseren Urlaub haben wir genutzt und sind auf der Landessiegerausstellung Nordbayern „gelandet“. Das Ausstellungsgelände war ganz idyllisch, die Ausstellung toll organisiert und gut besucht. Gut 30 Whippets traten bei der Rassespezialistin Thompson/GB an.

Juli, Jewel Quest semper-crescendo, zeigte ich das erste Mal in der Jugendklasse. Dass sie noch Flausen im Kopf hat, zeigte sie deutlich. Das V 4 hat sie sich eher „erhüpft“, denn erlaufen ;-). Der Bericht ist jedoch ganz toll.

Kissy, Jee-Bee’s Deep is Your Love, bereits Veteranen-Championesse, setzte sich prima durch. Platz 1, Vet.CAC, Vet.VDH und Veteranen- BOB. Damit erhielt sie auch den Titel „Landesveteranensiegerin Nordbayern 2017″. Am späten Nachmittag überzeugte sie auch die Best-in-Show-Richterin, Frau Naarits/ES.

Kissy *** „VETERANAN BEST IN SHOW“ ***

Bayard hat Geburtstag

Am 06.06.2006 ist Bayard geboren worden. Wie könnte man dieses Schnapszahldatum vergessen? So darf er also heute seinen 11. Geburtstag feiern!

Wir wünschen dem Papa unseres B- Wurfs und Opi unseres G- und H-Wurfs viel Gesundheit und alles alles Gute zu seinem Ehrentag!

 

 

Ich bin stolz auf Pepper :-)

Ich muss ehrlich gestehen, ich bin stolz auf Pepper, Ch.BIS Amadeus semper-crescendo. Er ist unser „Erst-Geborener“ und zwischenzeitlich schon ein Veteran. 8,5 Jahre alt ist er. Seine Ausstellungskarriere startete er früh, wurde ratz-fatz Jugend-Champion und machte so in der Erwachsenenklasse weiter. Sein Schönheits-Championat vollendete er ebenfalls zügig und toppte es mit einem BEST-IN-SHOW. In den letzten Jahren durfte er sich auf seinen Lorbeeren ausruhen und wurde nicht mehr gezeigt.

Gestern aber, auf der Landessiegerausstellung NRW 2017 in Gelsenkirchen, holte Anke ihn vom Sofa und stellte ihn das erste Mal in der Veteranenklasse der Rüden aus. Der Whippetspezialrichter, Herr Rudolph/D mochte Pepper und ließ ihn seine Klasse mit Platz 1, Vet.CAC und dem Titel

*** Landesveteranensieger NRW 2017 ***

gewinnen!

Huch? Was ist das denn? Das bin ich gar nicht mehr gewohnt 😉

Pepper, 8,5 Jahre alt und noch immer „stramm im Fell“. Er sieht einfach super aus.

Danke Anke, dass Du Pepper all die Jahre so gut umsorgt hast und herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Der Blog mach Kurzurlaub

Wenn ich von allem so viel hätte, wie „keine Zeit“ 😉 ….Unser Blog muss ein bisschen pausieren. Die Ausstellungsvorbereitung für das Veranstaltungswochenende in Gelsenkirchen nimmt uns arg in Anspruch. Es ist nicht nur die Landessiegerausstellung NRW 2017 sondern auch die IW-Jahresausstellung 2017. Wir haben eine phänomenale Meldezahl von 288 Hunden!

Aber auch für das Rennen am Sonntag ist die Meldezahl enorm. Knapp 200 Hunde werden laufen.

Bereits letzten Freitag war ich schon mit Sandra auf dem Gelände des WRV Westfalen-Ruhr. Dort hielt der über die deutschen Landesgrenzen hinaus bekannte „Knochenverdreher“ Tony Gallagher/AUS das erste von einem dreiteiligen Tagesseminar über „Verletzungen beim Hund erkennen“.

Es war nicht nur mega interessant und lehrreich sondern in lockerer Runde auch sehr spaßig.

Diskutiert wurde ebenfalls.

Nach einer Abschlussprüfung erhielten wir alle eine Teilnahmebescheinigung und sind uns wohl einig: Teil 2 des Seminars ist schon jetzt gebucht!

*** Jüngsten Best in Show *** für Juli

Ganz schön warm war’s in Ostercappeln, aber mit leichtem Wind und im Schatten ließ es sich gut aushalten. Knapp 190 Windhunde habe den Weg zur Landessiegerschau Weser- Ems angetreten. Die Whippets waren mit 60 Hunden bei Frau Boggia/GB stark vertreten.

In der Nachmittagshitze waren dann endlich die Whippethündinnen an der Reihe. Kissy, Jee-Bee’s Deep is Your Love, trat in der Veteranenklasse an. Sie erhielt einen traumhaften Bericht und Platz 2 mit R-Vet-CAC, R-Vet-VDH.

Kissy in der Veteranen-Klasse

Direkt danach startete Juli, Jewel Quest semper-crescendo, in der Jüngstenklasse der Hündinnen. Ich habe mich zwar gefragt, woher diese Maus noch die überquellende Energie hat, aber sie hat letztlich ihre Sache gut gemeistert. Sie gewann die Jüngstenklasse mit vv1 und setzte sich auch gegen den Jüngsten-Rüden mit dem Jüngsten-BOB durch. Ich habe mich mega darüber gefreut, wenn es auch damit für uns hieß: warten auf den Ehrenring. mein Juli-chen konzentriert in der Einzelbewertung

Auch Juli’s Papa Even, Globerunner’s Evening Boy, hat seine Sache gut gemacht. In der stark besetzten offenen Klasse der Rüden wurde er mit V4 in die Platzierung genommen!

Unser Enkel, Globerunner’s Fusaichi, Ichi, startete das erste Mal in der Zwischenklasse der Rüden und erhielt das V 2, R-VDH-A

Ichi, Filou, Even, Juli, Kissy, Eve und Fynn

Auch im Ehrenring war viel los und meine Konzentration war schon fast dahin. Juli hingegen hatte immer noch Pfeffer im Hintern und entsprechende Motivation. Sie überzeugte Herrn Vojtek/ SK und wurde zum

*** JÜNGSTEN BEST IN SHOW ***

Danke Anja und Peter für den netten Tag und die Fotos!

 

 

 

Warm soll es werden!

Heute war meine Wohlfühltemperatur: 25 Grad mit einem Hauch Wind. Perfekt. Für meine Whippen die richtige Temperatur zu finden, ist scheinbar nicht so leicht. Ist ihnen sonst immer frisch um die Nase, scheinen 25 Grad schon wieder zu viel….

Dennoch sind sie heute auf der frisch gemähten Weide eine Runde geflitzt, bevor der Bauer zum wenden kam und wir abhauen mussten 😉

Fynn war kaum auszumachen. Er hat sich im tiefen Heu (vermutlich in geschreddertem Kleintier) gewälzt und Kissy suchte den Schatten. Hier also Fotos von denen, die noch Pfeffer im Hintern haben. Eve und Juli:

 Fynn ist mal kurz aus dem Heuhaufen „augetaucht“ und auch Kissy hat sich mal kurz auf die Suche nach Mäusen gemacht. 

Am Wochenende soll die 30-Grad-Marke bei uns geknackt werden. Ist aber noch lange kein Grund, den Kopf in den Sand, ähhh, ins Heu zu stecken!

Haltet durch! Kalt wird’s wieder schneller als uns lieb ist!

 

wir hatten Besuch

Am Wochenende waren Anke und Jens zu besuch. Leider war das Wetter so schlecht, dass wir nur Fotos von Fred, Arwen Bohemian Rhapsody by crescendo, gemacht haben. Aber sie sind wunderschön geworden.

Freddy, so hübsch. Er ist der Papa unseres E-Wurfs.

Schön, dass Ihr hier wart!