Tage wie diese….

…braucht kein Hund und auch kein Mensch!

Glück im Unglück hatte unsere alte Lady Grace heute.

Bei dem Überspringen eines Baumstammes, der schon seit Kyrill dort liegt und von uns schon gefühlte 1500 Mal überstiegen wurde, blieb Grace an einem herausstehenden Astende hängen und riss sich unter dem Ellenbogen ein ordentliches Loch ins Fell. Erst sah es gar nicht so schlimm aus, obwohl ich ein abgebrochenes Stück des Astes aus ihr heraus gezogen habe. Es blutete gar nicht und im Wald konnte ich auch keine großartige Verletzung sehen- ein Loch eben. Erst Zuhause wurd‘ mir dann etwas übel, als ich den großen Riss unter dem Arm sah.

Wir sind natürlich sofort zum Tierarzt gefahren und wenn dieser schon „ujuijui“ sagt, verheißt das nichts Gutes. 🙁

Leider konnte die Verletzung nicht „einfach so“ geklammert werden, so dass Grace in Narkose gelegt wurde. In der OP wurde festgestellt, dass der Ast eine gut 10 cm lange Schneise unter dem Fell geschnitten und auch einen kleinen Teil des Muskels angerissen hatte.

Glücklicher Weise ist der Ast an den Rippen entlang gerutscht. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das ganze einen halben cm weiter vor oder zurück passiert wäre.

GRace_20.06.2013 Tapfer: Grace erholt sich von der OP

Schon jetzt ist ein dicker, tiefroter Bluterguss am Bein entstanden, aber Grace ist wie gewohnt ruhig und tapfer. Nun drücken wir ihr die Daumen, dass alles schnell und ohne Komplikationen verheilt.

5 Gedanken zu „Tage wie diese….

  1. Hi Sandra wir wuenschen Grace alles gute und druecken die Daumen und Pfoten, dass es ihr schnell wieder gut geht. Liebe grueße von Steffi, Bijou und gina

  2. Wir wünschen Grace gute Besserung. Und hoffen Ihr habt alle den Schock gut überstanden!.

  3. gute Besserung – wir denken und fühlen mit Euch. Christine & Pfotenbande

  4. auch ich wünsche Grace ganz gute Besserung und schnelle Heilung !

    LG Ruth & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.