Ich verstehe es einfach nicht!

Recht erstaunt war ich ob eines Schildes, das ich vorhin entdeckte. Heute Morgen war es noch nicht da. NATURSCHUTZGEBIET. Direkt hinter unserem Haus. Na, werden einige sagen, ist doch toll.

Neeeeee, ist es gar nicht. Denn damit verbunden ist auch der Leinenzwang für Hunde!

IMG_3117

Gar nicht so schlimm, dachte ich mir, da ich die Hunde an dieser Stelle eh an der Leine führe. So ging ich meines Weges in Richtung einer nahegelegenen kleinen Halde. Zwei Jahre lang hat die Stadt, der Kreis, das Land oder wer auch immer, eine mini-kleine Abraumhalde, die schon längst von der Natur vollständig zurück erobert war, in einem Wahnsinns-Aufriss neu angelegt. Registertonnenweise wurde monatelang, tagtäglich mit Kipplastern Mutterboden angefahren und landschaftsarchitektonisch „wertvoll“ verteilt. Eigens für die dauerhaft fahrenden Laster wurde eine Straße verbreitert, eine andere gebaut und die Geduld der Anwohner auf eine harte Probe gestellt.

Auf der Halde wurden Wege angelegt, Wasserläufe installiert, Büsche und Bäume gepflanzt und überhaupt. Eigentlich ist es richtig schön geworden. Für uns ein ideales Gebiet, die Hunde auch mal frei laufen zu lassen.

Vor einigen Wochen stellte man an den Eingängen der Halde diese Schilder auf.

IMG_3118  „Warnung- Unbefugten ist das Betreten der Haldenanlage wegen der damit verbundenen Gefahren verboten“.

Hä??? Was???

Alle Fußgänger, Radfahrer und Hundeleute ignorieren diese Schilder natürlich. Denn es wurden ja alles so schön angelegt. Wozu, wenn man sie nicht betreten darf, frage ich mich?

3 Meter hinter diesem Schild gesellt sich nun auch seit heute eines der neuen Naturschutzgebiet-Schilder dazu.  Also Hunde an der Leine führen, keine Blumen pflücken und sonst was. In einem Gebiet, das ich nicht betreten darf????

Ich verstehe es einfach nicht! Ihr vielleicht?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.