Bohnen in den Ohren?

Gestern hüpfte Eve, in der Hoffnung ein Mäuschen zu fangen, fröhlich am Feldrand entlang, als sie plötzlich laut fiepend und kopfschüttelnd von diesem Unterfangen abließ.

Eve_25_06_2013_2-small Eve

Ich merkte, dass sie wohl Schmerzen am Ohr hatte und dachte noch: selber Schuld. Da werden wohl ein paar Dornen oder Brennnesseln für das doofe Gefühl gesorgt haben.

Kopf- bzw. Ohrschüttelnd machten wir uns auf den Weg nach Hause. Ich schaute das Ohr (sogar mit einer Taschenlampe) außen wie innen genau an, konnte aber nichts Ungewöhnliches feststellen.

Was soll ich sagen? Heute war es nicht besser und ich bin mit ihr meinen (mittler Weile zur Standard-Tour ausgearteten) Weg zum Tierarzt gefahren.

In Eve’s Ohr, gaaaaanz tief drin, steckte eine große Granne oder ein Spleiß mit fiesen Widerhaken. Unser Tierarzt scheint goldene Hände zu haben, denn es ist ihm gelungen, dieses feige Ding in einem Stück und gleich beim ersten Versuch komplett heraus zu ziehen.

Granne Granne/ Spleiß

Für Eve eine äußerst schmerzhafte Angelegenheit. Gut, dass unsere Windis so leidensfähig sind, denn viele Hunde kommen um eine vorherige Sedierung nicht herum.

Passt bitte gut auf, wo Eure Langnasen die selbigen hineinstecken! Ich werde Stöbern am Feldrand zu diesem Ährenstand versuchen zu unterbinden.

2 Gedanken zu „Bohnen in den Ohren?

  1. Manno, manno, du hast aber einen Lauf! 🙁 Die Dinger sind echt fies. Wir haben zum Glück im Moment nur mit verklebtem Fell zu kämpfen. Die Wiesen sondern offenbar irgendein Zeug ab, das die Jungs immer aussehen lässt, als wären sie in einen Eimer voller Leim gefallen.

    Viele Grüße
    Karla

  2. Kann ich mich nur anschließen, Glück gehabt.
    Kenne es eigentlich auch das eine Sedierug gegeben werden muss weil der
    Patient diese Tortur nicht ohne weiteres über sich ergehen lässt.
    Braves Mädchen.
    Und jetzt ist aber Schluss mit Tierarzt auch wenn er noch so nett und gut ist!:)))

    LG
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.