Warum in die Ferne…

…schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Zum ersten Mal waren wir so nah mal für ein paar Tage mit dem WoMo unterwegs. Unser Weg führte uns ins wunderschöne Sauerland.

An der Reckenhöhle bzw. am Haus Recke gibt es einen Stellplatz, den wir nutzten. Das Haus Recke ist ein beneidenswert (bis in die letzte Ecke saniertes) wunderschönes Anwesen, das neben wenigen Hotelzimmern auch Gastronomie bietet.

Das alte Haus Recke
das angeschlossene Hotel
WoMo-Stellplatz im Hintergrund

Als ich beim Abendessen meinen Unmut darüber kundtat, dass die Reckenhöhle bis Mai für Touristen geschlossen ist, staunten wir nicht schlecht, als uns der Schlüssel zur Höhle für einen privaten Durchgang angeboten wurde. Da sagt man nicht nein, oder?

Na, das ist mal ein Schlüssel!

Wir konnten uns in der Höhle natürlich ohne Führung viel Zeit lassen, Fotos machen und haben sogar Fledermäuse entdeckt.

Ein schönes Kurzerlebnis- mal ohne Hunde 😉

Aber natürlich kamen die nicht zu kurz. Eine Wanderung um den Hausberg genossen wir alle

Juli entspannt nach der Wanderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.