Wie geht’s eigentlich Juli?

Die Frage bekomme ich in den letzten Tagen recht häufig gestellt und ich kann sagen: SUPER!

Langsam aber sicher wird das Bäuchlein dicker und die Taille verschwindet. Juli ist eh schon ein sehr ausgeglichener und anhänglicher Hund und ich hätte nicht gedacht, dass das noch steigerungsfähig ist. Sie folgt mir auf Schritt und Tritt, wenn sie nicht gerade tief und fest schläft. Dass ich ein Foto hinbekommen habe, grenzt schon fast an ein Wunder, weil sie sonst immer viel zu nahe an mir bzw. an der Kamera steht.

Juli „ohne Taille“ am Tag 45 der Trächtigkeit

die schöne werdende Mama. In gut zwei Wochen wird sie ihr süßes Geheimnis lüften.

In Köln trafen wir auch unseren Welpen-Ur-Opa-in-spe (väterlicherseits) Jazz (Golden Peanuts It’s My Dream), der mit 11,5 Jahren und in Top-Kondition abermals Verbands-Veteranen-Sieger wurde (so auch in 2017). Es hat mich gefreut, ihn am frühen Abend im Ehrenring ausstellen zu dürfen. Er kam unter die letzten 5, wurde aber leider nicht platziert. Vom Ehrenring gibt es leider kein Foto

noch immer flott unterwegs.
Jazz. 11,5 Jahre alt. VetBOB auf der VBS Köln 2019

Ein Gedanke zu „Wie geht’s eigentlich Juli?

  1. Einfach Bildhübsch! Ich drück weiterhin die Daumen und bin schon sehr gespannt auf den Nachwuchs. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.