Wie gesund ist der Whippet wirklich?

Wie gesund ist der Whippet wirklich? Diese Frage versucht der DWZRV seit drei Jahren zu beantworten und hat einen Fragebogen Gesundheit entwickelt. Leider ist die Resonanz gering. Nur wenige Bögen wurden bislang ausgefüllt.

Warum ist das so? Warum haben nur ganz wenige Menschen den Bogen für ihre Hunde ausgefüllt? Keine Zeit? Keine Lust? Oder habt Ihr schlichtweg nicht gewusst, dass es den Bogen gibt?

Auch ich habe erst überlegt. Warum sollte ich den Bogen ausfüllen? Meine Hunde sind gesund. Fynn und Kissy zum Beispiel sind 11 und 9 Jahre alt und haben den Tierarzt bislang nur zum impfen gesehen.

 

Da es aber ein Fragebogen „Gesundheit“ ist und kein „Krankheitsbogen“, ist es natürlich sinnvoll, diesen auch auszufüllen, wenn die Hunde quietschfidel sind. Wenn nur „Krankheitsbögen“ eingehen, verfälscht dies das Gesamtergebnis.

Was ich damit sagen will: nehmt Euch 5 Minuten Zeit, füllt den Bogen aus (Klick auf den Link oben) und sendet ihn an mich per Mail: windhundzucht@t-online.de oder an die Zuchtleitung des DWZRV bis Mitte November zurück. Ich gebe alle Bögen gesammelt zur Auswertung weiter. Denn Anfang Dezember findet das jährliche Whippetmeeting statt, wo auch das Thema Gesundheit eine Rolle spielt.

Es ist im übrigen egal, woher der Hund kommt, ob vom DWZRV, WCD oder aus der Dissidenz und wie alt der Hund ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.